step one und Olympus: Involvement als Schlüssel zum Erfolg

Die Zusammenarbeit zwischen step one und OLYMPUS Europa ist erfolgreich gestartet. Bereits in den ersten acht Monaten dieses Jahres wurden zehn Messen und Fachkongresse gemeinsam umgesetzt, zehn weitere folgen bis Ende 2017. „Was diesen Job auszeichnet, ist eine hohe Planungskompetenz und das aktive Einbeziehen aller Beteiligten“, so step one-Geschäftsführer Gerd Wutzler. „Daher arbeiten wir von Beginn an nicht nur mit den unterschiedlichen Messe-Projektleitern von OLYMPUS Europa eng zusammen, sondern auch mit den Produktmanagern und dem Einkauf.“

Seit Anfang 2017 setzt step one das MedTech-Unternehmen mit seinem technologisch komplexen Produktportfolio national und international in Szene. Schwerpunkte der Zusammenarbeit bilden die Beratung sowie die inhaltliche Weiterentwicklung der analogen und digitalen Marken- und Produktinszenierung im Raum, die Messestandkonzeption sowie der Messebau. Darüber hinaus verantwortet step one die komplette Logistik- und Produktionssteuerung sowie das Eigen- und Kundenmaterialhandling.  

500 m3 Bestandsmaterial in 20 Sattelzügen nach Quickborn

Die Umsetzung verschiedener Standkonzepte von 30 bis 300 m2 auf bis zu fünf Veranstaltungen gleichzeitig im In- und Ausland Bedarf größtmöglicher Professionalität. „Eine besondere Herausforderung stellte zu Beginn die Übernahme des gesamten Messebestandes dar“, so Gerd Wutzler. „500 m3 Bestandsmaterial wurden in 20 Sattelzügen zu unserer Schwesterfirma, den messemachern, nach Quickborn geliefert. Planung und Transport erfolgten innerhalb kürzester Zeit.“ Anschließend wurden über 1.400 Bestandsmaterialien detailliert dokumentiert. Heißt: einzeln gesichtet, fotografiert, vermessen, beschrieben und fachgerecht eingelagert. Sämtliche Daten wurden zweisprachig in den Online-Warenkatalog implementiert. Gerd Wutzler: „Der umfängliche Auftrag von OLYMPUS Europa ist eine spannende Aufgabe, die wir mit viel Leidenschaft und Tatkraft anpacken. Wir sind jetzt schon gespannt auf alle weiteren Projekte.“

Pressekontakt

Sie sind Journalistin oder Journalist und haben Fragen, Anregungen oder Interview-Wünsche rund um step one? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!